Golfplätze auf Mallorca

Mallorca ist in den letzten zwei Jahrzehnten zu einem Paradies für Golfsportler geworden. Ein Golfurlaub kann ganzjährig auf Mallorca verbracht werden. Viele Golfer fahren zum Abschluss der deutschen Golfsaison im Herbst oder zum Saisonstart im Februar oder März auf die Insel. Das Klima ist zu diesen Zeiten mit durchschnittlich 18 Grad tagsüber zum Golfen besonders angenehm.

Insgesamt gibt es auf Mallorca zwanzig Golfplätze. Einige haben nur eine 9-Loch-Anlage. Die meisten Plätze verfügen hingegen über eine 18-Loch-Anlage. Diese Plätze verteilen sich über ganz Mallorca. Die meisten Plätze liegen im Südosten der Insel, aber auch der Osten und Norden von Mallorca hat sehr schöne Golfplätze zu bieten. Wer im Urlaub mit dem Golfsport beginnen und die Platzreife machen möchte, hat diese Möglichkeit auch während eines Aufenthaltes auf der Baleareninsel. Fünf Golfplätze bieten derzeit Unterricht an. Es sind die Plätze Golf de Andratx und Santa Ponça im Westen von Palma sowie Marriott Golf Son Antem im Osten der Hauptstadt. Die Golfplätze Alcanada Golf in der Nähe von Alcudia sowie der Golfplatz Pula Golf in der Gemeinde Son Servera nördlich von Porto Cristo offerieren ebenfalls Golfunterricht.
Zur Golfanlage Santa Ponça gehören drei Golfplätze. Santa Ponça 1 wurde im Jahr 1977 fertiggestellt. Auf diesem Platz werden auch internationale Turniere ausgerichtet. Die 18 Bahnen sind verhältnismäßig lang und liegen in einer hügeligen Landschaft. Auf den beiden anderen Plätzen Santa Ponça 2 und 3 dürfen nur Mitglieder sowie deren Gäste spielen. In einer traumhaften Lage liegt der 18-Loch-Platz von Andratx. Der im Jahr 2000 fertiggestellte Platz wurde perfekt in die bergige Landschaft integriert. Er ist bei Spielern mit niedrigem Handicap sehr beliebt, für High-Handicaper ist er sehr schwierig.

Etwas leichter sind die beiden Plätze Marriott Golf Son Antem Ost und West. Sie liegen in der Nähe von Llucmajor. Die Bahnen sind breiter und einladend, allerdings sind die Greens sehr schwierig, da sie sehr schnell sind. Der West-Course ist schwieriger und hier dürfen nur Spieler mit einem Handicap unter 27 spielen. Wunderschön an der Bucht von Alcudia liegt der Alcanada Golfplatz. Die Schwierigkeitsgrade der 72-Par-Anlage sind mittel bis hoch. Beliebt bei den Golfern ist auch die 70-Par-Anlage Pula Golf, die sich südlich von Cala Ratjada befindet.

In der Nähe von Palma liegen mit Son Vida, Son Quint sowie Son Muntaner gleich drei Golfplätze. Jeder Golfer sollte einmal auf dem Golfplatz Son Vida spielen. Es ist der älteste Golfplatz Mallorcas, er wurde im Jahr 1964 eingeweiht. Zur Einweihung erschien der damalige Fürst von Monaco. Von allen Spielbahnen gibt es faszinierende Ausblicke auf die wunderschöne Landschaft sowie die Bahia de Palma. Vom Abschlag der Bahn 6 ist der Blick auf die Kathedrale La Seu grandios. In der Nähe liegt der Golfplatz Son Quint. Auch diese 72-Par-Anlage liegt auf hügeligem Gelände mit vielen alten Olivenbäumen. Gegenüber auf der anderen Straßenseite befindet sich Son Mutaner. Die 18-Loch-Anlage hat eine Gesamtlänge von 6.036 Metern und gehört zu den Topplätzen Mallorcas, was sich auch an der Greenfee bemerkbar macht. Der Schwierigkeitsgrad ist hoch und die Spieler sollten ein Handicap von 36 vorweisen können. Aber auch viele andere Golfplätze unter anderem Real Golf de Bendinat, Son Gual Golf sowie Canyamel Golf sind wunderschön, haben fantastische Bahnen und bieten spektakuläre Blicke über die Insel sowie teilweise bei klarer Sicht über das Meer bis nach Menorca.